Die heutige Etappe gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Wir starten bei stark neblig/trübem Wetter in Roetgen in Deutschland und unsere Tagesetappe brachte uns teilweise nach Belgien. Der erste Teil der Etappe war durch zahlreiche Aufstiege geprägt, die uns von den 400 m in Roetgen auf die 550 m zum Eingang in das Hochmoor.

Der erste Teil des Naturweges war ein breiter Wiesenweg. Mit den Nebelschwaden und dem stehenden Wasser entlang des Weges fühlte man sich in die “Dead Marshes” im Herr der Ringe versetzt. Man erwartete jeden Moment, dass einem Gollum über den Weg läuft oder die Nazgul über einen hinwegfliegen. Als wir jedoch den 2. Teil der Naturroute, den Bohlenweg angehen kommen Errinerungen an die klassischen Edgar Wallace hoch, z.B. Der Hund von Blackwood Castle.

Nach der Naturroute folgte der Aufstieg zum 658 m hohen Steling. Beim Abstieg Richtung Monschau kamen wir an Kaiser Karls Bettstatt vorbei. Als Abschluss erreichten wir den Esselsturm, das Tor zur Monschauer Burg und schließlich bekamen wir unseren Stempel in unseren Eifelsteig-Wanderpass bevor wir in unserem Hotel Horchem einkehrten.

Photos :

Programm :